2000 Euro aus den Einnahmen des Frauenlaufs 2019 werden an das Projekt „Empowerment Frauen“ gespendet

gepostet in Allgemein | 0

Beurer-Stiftung: Unterstützung des Projekts „Empowerment Frauen“ an verschiedenen Standorten der „Hoffnungshäuser“

Die Beurer-Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Ulm. Aktuelle Förderschwerpunkte liegen im Bereich der Bildung und Ausbildung von bedürftigen Kindern, Jugendlichen und Frauen.
Mit dem Projekt „Empowerment Frauen“ an verschiedenen Standorten der „Hoffnungshäuser“ der Hoffnungsträger Stiftung unterstützt die Beurer-Stiftung die Integration von geflüchteten Frauen, die alleine oder mit ihren Familien in den „Hoffnungshäusern“ Leonberg, Esslingen, Bad Liebenzell und Sinsheim wohnen.

Die „Hoffnungshäuser“ ermöglichen integratives Wohnen von Geflüchteten und Einheimischen. Das Angebot ist eingebettet in ein breites lokales Netzwerk ehrenamtlichen Engagements. Es trägt dazu bei, dass neu nach Deutschland gekommene Menschen schnell heimisch werden und ein eigenständiges Leben führen können.

Ein Schlüssel hierfür ist der Zugang zur Sprachförderung. Häufig sind es die Mütter, die mit und für ihre Kinder „neues“ Land betreten. Oft bleibt aber gerade ihnen dieser Zugang verwehrt. Es gibt wenige Angebote mit Kinderbetreuung, und lange Anfahrtswege erschweren häufig die Teilnahme. Viele der Frauen erfahren außerdem eine massive Veränderung ihrer Rolle in dem veränderten Umfeld. Deswegen braucht es für einen erfolgreichen Entwicklungsprozess besondere Unterstützung. Zusätzlich gilt es, gemeinsam mit den Frauen individuelle Qualifizierungs- und Arbeitsmarktintegrationswege zu erschließen, bzw. ihre Rolle in der Familie zu stärken.

Mehr Informationen zur Beurer-Stiftung und dem Projekt „Empowerment Frauen“ gibt es unter http://www.beurer-stiftung.de und http://www.beurer-stiftung.de/de/projekte/detail/empowerment-frauen.php